Anpassung ist notwendig

Anpassung ist notwendig

Der Klimawandel wird, auch wenn wir es als weltweite Gemeinschaft schaffen, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, einen großen Einfluss auf unser gesamtes Leben haben. Deshalb ist es so wichtig, nicht einfach sehenden Auges dazustehen und zuzuschauen, wie extreme Wetterereignisse unseren Alltag verändern, sondern uns bereits heute auf die Auswirkungen der globalen Erwärmung […]

Weiterlesen
Fossile Energie – eine lange Geschichte

Fossile Energie – eine lange Geschichte

Die Bezeichnung „fossil“ zeigt, dass es sich um Energieträger handelt, die vor sehr langer Zeit  entstanden sind. Sie sagt allerdings nichts darüber aus, wie Kohle, Öl und Gas zu dem wurden, was sie heute sind. Kohlenstoff befindet sich auf der Erde im Kreislauf. Neben dem langsamen Austausch mit Gesteinen und Ozeanen steht der CO2-Gehalt der […]

Weiterlesen

Menschenrechte sind #unteilbar

Die Grüne Landesvorsitzende Jutta Paulus nimmt am kommenden Samstag, den 13. Oktober 2018 an der #unteilbar- Solidarität statt Ausgrenzung Demo in Berlin teil. Dazu erklärt sie: „Die aktuellen öffentlichen Äußerungen einzelner Akteure, die den Diskurs nach rechts verschieben wollen, dürfen uns nicht sprachlos machen. Wir müssen dem unverhohlenen Angriff auf unseren Rechtsstaat offensiv begegnen. Menschenrechte […]

Weiterlesen

„Mein Bauch gehört mir“

Die Grüne Landesvorsitzende Jutta Paulus erklärt zu dem Vergleich des Papstes von Abtreibungen mit Auftragsmord: „Diese kriminalisierende Verunglimpfung von Frauen stellt alles in Frage, was unsere Gesellschaft sich frauenpolitisch erkämpft hat und hilft nicht, die Probleme der betroffenen Frauen zu lösen. Es verhöhnt geradezu Opfer übelster Gewalt, stellt Mediziner an den Pranger und greift massiv […]

Weiterlesen

Europäische Energiepolitik muss nachhaltig und sicher sein!

Ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags hat im Auftrag der GRÜNEN Bundestagsfraktion die Netzzuverlässigkeit in Frankreich und Belgien überprüft. Hierzu erklärt Landesvorsitzende Jutta Paulus: „Sowohl Belgien als auch Frankreich setzen auf ihre alten, unsicheren Atomkraftwerke “für eine zuverlässige Stromversorgung”. Das Gutachten Wissenschaftlichen Dienstes beweist: ein Umstieg auf erneuerbare Energiequellen ist kein Sicherheitsrisiko. Im Vergleich […]

Weiterlesen
Erneuerbare Energie – gestern, heute, morgen

Erneuerbare Energie – gestern, heute, morgen

Jahrelang habe ich mich gegen das physikalisch unsinnige Adjektiv „erneuerbar“ ausgesprochen und versucht, es durch „unerschöpflich“ zu ersetzen. Irgendwann habe ich aufgegeben, da der Begriff nunmal etabliert ist. Die Energienutzung der Jäger- und Sammlerkulturen in der Alt- und Mittelsteinzeit beruhte ausschließlich auf dem Verbrennen von Biomasse: zum Kochen und Heizen waren Holz, getrockneter Dung oder […]

Weiterlesen

Wunder wird’s nicht geben – wir müssen jetzt handeln!

[PM72/2018] Die GRÜNE Landesvorsitzende Jutta Paulus erklärt zum IPCC-Bericht zum in Paris beschlossenen Ziel, die Erderwärmung “unter 2 Grad, möglichst unter 1,5 Grad zu halten“: „2015 hatten die Wissenschaftler das Pariser Abkommen bejubelt, aber insgeheim gedacht: oh weh, wie soll das gehen? Jetzt haben sie gerechnet und uns die Antwort präsentiert: rein physikalisch ist es […]

Weiterlesen

Der Rechtsstaat lebt!

[PM 71/2018] Das Oberverwaltungsgericht Münster hat heute einen vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Wald verfügt. Hierzu erklärt die Landesvorsitzende Jutta Paulus: „Das Oberverwaltungsgericht hat mit der Entscheidung heute klar gestellt: RWE darf keine Fakten schaffen, solange die Klage des BUND gegen den Hauptbetriebsplan anhängig ist! Damit ist ein erster Erfolg der starken Bewegung für den Erhalt […]

Weiterlesen
Energie – ohne die geht nichts

Energie – ohne die geht nichts

Rein physikalisch gesehen ist jegliche wirtschaftliche Entwicklung von der Nutzung externer Energie abhängig. In der Steinzeit haben die Menschen die in Biomasse gespeicherte Solarenergie ausschließlich zur Subsistenz, zum reinen Überleben genutzt. Verwendet wurde nur, was die natürlich gewachsene Biosphäre als Überschuss zur Verfügung stellte. Die erste revolutionäre Veränderung der Wirtschaftsweise bestand in der Umstellung auf […]

Weiterlesen