Warming Stripes Alltagsmasken

 Was sind Warming Stripes?

Manche von euch kennen die Warming Stripes vielleicht schon von Juttas Klimaschal. Sie wurden ursprünglich am 22. Mai 2018 von dem britischen Klimawissenschaftler Prof. Ed Hawkins das erste Mal veröffentlicht, um die Klimaerwärmung von 1850 bis 2018 leicht verständlich darzustellen. Er verwendete je acht Rot- und Blautöne sowie Weiß, um den Anstieg der globalen Mitteltemperatur zu verdeutlichen (https://web.archive.org/web/20180526060026/http://www.climate-lab-book.ac.uk/2018/warming-stripes/). Weiße Streifen entsprechen Jahren ohne Abweichung zur globalen Mitteltemperatur im Referenzzeitraum 1971-2000. Blaue Streifen entsprechen kälteren Jahren (je dunkler das Blau, desto kühler) und rote Streifen zeigen heißere Jahre an. Mit der Kampagne #ShowYourStripes wollen Klimawissenschaftler mit den Warming Stripes auf die Klimakrise aufmerksam machen. Auch die Scientists for Future haben die Warming Stripes in ihr Logo eingebaut.

Auf der Website von Prof. Ed Hawkins kann man sich die Warming Stripes für verschiedene Länder anzeigen lassen: https://showyourstripes.info/

Ed Hawkins stellt seine Idee frei zur Verfügung unter der Creative Commons Lizenz CC BY 4.0.

Das Fraunhofer ISE hat die Warming Stripes für Deutschland, einzelne Bundesländer und bestimmte Städte zur Verfügung gestellt: https://www.energy-charts.de/climate_y_avg_de.htm?areaSelect=countrySelect&source=airTemp_bar&climateStripes=1&fbclid=IwAR0Ki0x74f-kDlU61GWSHo8ZIIKojtpPvZ2n1aRvc8Qs_4VqtM8ALe4XVJs&climateState=de

 

Corona-Krise und Klimakrise

In der Corona-Krise ist die Klimakrise etwas in den Hintergrund gerückt. Wirtschaftsverbände fordern, bei den geplanten Wirtschaftshilfen auf Klimaschutzmaßnahmen nicht so viel Wert zu legen oder Grenzwerte aufzuweichen. Dabei besteht jetzt die einmalige Chance, die Wirtschaft mit den geplanten Milliardeninvestitionen direkt klimafreundlich und digital aufzustellen. Selbstverständlich unterstütze ich die aktuellen Corona-Maßnahmen und bin froh, dass die allermeisten Bürgerinnen und Bürger Abstand halten und in Läden und dem ÖPNV Alltagsmasken tragen. Mit den Warming-Stripes-Masken kann man deutlich machen: die Klimakrise ist durch die Pandemie nicht verschwunden. Jede Krise muss entschlossen angegangen werden!  So wie wir mit den Masken insbesondere ältere und vorerkrankte Menschen schützen, geht es beim Kampf gegen die Klimaerhitzung um das Überleben der jungen Generation. Fight every crisis!

 

Welchen Stoff verwenden wir?

Wir nutzen GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle „Popeline Eco“ mit 135g/qm.

Mehr Infos zum Stoff findet ihr hier.

 

Wer näht die Masken?

Die Masken werden in Mainz von der Schneiderin Aileen Weis nach der Vorlage des Roten Kreuzes Essen gefertigt. Sie sind zweilagig und haben eine eingenähte Nasenklammer.

Jutta hat 100 Masken an den Verein Armut und Gesundheit in Deutschland e.V. von Prof. Dr. Trabert aus Mainz gespendet. Dieser verteilt Masken an obdachlose Menschen und schickt auch Masken nach Lesbos für Geflüchtete. Gerne können Sie auf der Website unserer Schneiderin auch etwas spenden. Eine Spenden-Maske kostet 4 €: https://www.schneiderei-schoen.de/maskenfueralle

Bisher sind 112 € von Empfänger*innen von Warming Stripes Masken zusammen gekommen und damit konnten weitere 28 Spendenmasken von Aileen für Armut und Gesundheit in Deutschland e.V. genäht werden. Das geht natürlich noch weiter.

Bild: Übergabe von 128 Spendenmasken an Prof. Dr. Gerhard Trabert von Armut und Gesundheit in Deutschland e.V. (v.l.n.r.: Gerhard Trabert, Jutta Paulus, Schneiderin Aileen Weiß)

 

Trageanleitung:

 

Wo bekomme ich eine Warming Stripes Maske?

Die Masken können bei meinen Lokalassistent*innen in Mainz oder Landau oder eventuell bald in den Regionalbüros in Koblenz oder Kaiserslautern abgeholt werden.

Schreibt dazu am besten eine Mail an:

Gerne verschicken wir auch eine Maske per Post. Schreibt uns dazu am besten eine Mail mit eurer Adresse und der Anzahl der Masken an philipp.veit@la.europarl.europa.eu.

Nachtrag 25.06.2020: Wir bedanken uns für das große Interesse. Leider sind unsere ersten 128 Masken schon alle verteilt. Das ging echt super schnell. Wir werden so bald es geht neue Masken anfertigen lassen. Schaut einfach bei Jutta in den Social Media Kanälen vorbei. Dort gibt es eine Info wenn wir wieder neue Masken haben.

Update 05.08.2020: Unsere Masken 2.0 sind fertig und können wieder bei uns bestellt werden. Jetzt passend für den Sommer aus dünnerem Stoff. Die neuen Masken haben jetzt auch einen Aufdruck auf der Rückseite mit einem Link zur Website von Prof. Ed Hawkins und auf der Vorderseite den Aufruf #FightEveryCrisis.

Update 04.09.2020: Wir haben nur noch wenige Exemplare der 534 Masken 2.0 übrig, aber haben schon wieder neuen Stoff bestellt. Schreibt uns eine Mail um auf die Warteliste zu kommen.