Pressemitteilung: Abschaltung des Schweizer AKWs Mühleberg

Pressemitteilung: Abschaltung des Schweizer AKWs Mühleberg

PRESSEMITTEILUNG, Donnerstag, 19. Dezember 2019 – Brüssel

Abschaltung des Schweizer AKWs Mühleberg

Morgen wird nach 47 Jahren Betrieb das Schweizer Atomkraftwerk Mühleberg abgeschaltet. Die Schweiz hatte nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima den Atomausstieg beschlossen, allerdings ohne sich auf ein Datum festzulegen.
  
Hierzu kommentiert die grüne Europaabgeordnete Jutta Paulus:

„Ich begrüße die Abschaltung des AKWs Mühleberg. Das ist ein wichtiger Schritt hin in eine sichere und nachhaltige Energieversorgung in der Alpenrepublik. Ich erwarte, dass auch die verbleibenden vier Schweizer AKWs so bald wie möglich vom Netz genommen werden.
 
Leider plant die Schweiz, die Reaktorblöcke in Beznau, Gösgen und Leibstadt so lange am Netz zu lassen, bis sie als unsicher deklariert werden. Ein Betrieb bis zur gefährlichen Verschleißgrenze ist allerdings keine vertrauenserweckende Strategie. Ein Atomunfall würde Millionen Menschen in der Region betreffen; überdies wird mit jedem weiteren Tag zusätzlicher hochgefährlicher Atommüll produziert. Die Schweiz sollte besser konsequent auf den Ausbau Erneuerbarer Energien setzen.“
Beitrag erstellt in Energie, Pressemitteilungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.