Bienen

Umweltausschuss nimmt Resolution gegen Massenaussterben an

PRESSEMITTEILUNG, Dienstag, 3. Dezember 2019 – Brüssel

Heute hat der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments über seine Resolution zur neuen Biodiversitätskonvention abgestimmt.

Die Vertragspartnerstaaten der Internationalen Biodiversitätskonvention werden im Herbst 2020 in Peking zur 15. Weltnaturschutzkonferenz (COP15) zusammenkommen und sich auf Maßnahmen und Ziele zum Schutz der Biodiversität bis 2030 einigen.

Hierzu kommentiert die grüne Europaabgeordnete Jutta Paulus:

„Wir stehen vor dem sechsten großen Massenaussterben der Erdgeschichte: eine Million Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht! Die EU muss sicherstellen, dass der Biodiversitätsgipfel in Peking weltweite und rechtlich bindende Beschlüsse zum Schutz der Artenvielfalt und der Ökosysteme verabschiedet.

Die aktuell geltenden Zielsetzungen reichen bei Weitem nicht, um das flächendeckende Artensterben aufzuhalten. Europa muss mit gutem Beispiel vorangehen und Anfang 2020 eine eigene, ambitionierte Strategie zum Schutz der Biodiversität verabschieden. Das bedeutet insbesondere, die aktuelle Landwirtschafts-, Fischerei- und Handelspolitik zu ändern. Denn momentan fördert die EU hier die Vernichtung von Ökosystemen. 60 Milliarden jährlich für eine destruktive Agrarpolitik können nicht durch ein paar Millionen im Naturschutz aufgewogen werden.“

Das Europäische Parlament wird in seiner Plenarsitzung im Januar 2020 über die Resolution abstimmen.

Frau Paulus steht gerne für Presseanfragen und Interviews zur Verfügung +32 228  47645

Beitrag erstellt in Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.