EU-Grenzwerte für Ultrafeinstaub nötig - Zugverkehr muss ausgebaut werden

EU-Grenzwerte für Ultrafeinstaub nötig – Zugverkehr muss ausgebaut werden

PRESSEMITTEILUNG, Freitag 23. August 2019

Die neuen Erkenntnisse zum menschengemachten Ultrafeinstaub sind besorgniserregend: Messungen des hessischen Landesamts für Naturschutz, Umwelt und Geologie am Frankfurter Flughafen belegen einen klaren Zusammenhang mit dem Flugverkehr. Forschungsergebnisse der Universitätsmedizin in Mainz weisen bereits auf die verheerende Wirkung von Ultrafeinstaub auf das Herz-Kreislauf-System hin.

Hierzu kommentiert die Europaabgeordnete Jutta Paulus:

„Diese Forschung muss intensiviert werden, um die notwendige Regelung auf EU-Ebene fundiert vorzubereiten. Im Rahmen einer Novellierung der EU-Luftqualitätsrichtlinie müssen Messverpflichtungen und Grenzwerte für Ultrafeinstaub festgesetzt werden, wie es bei „normalem“ Feinstaub bereits die Regel ist.

Darüber hinaus müssen der Flugverkehr und alle weiteren Quellen für Ultrafeinstaub reduziert und alternative Strategien entwickelt werden.

Als GRÜNE fordern wir einen Ausbau der Bahn durch die Elektrifizierung und Modernisierung von Strecken und Zügen, nationale wie auch europäische Nachtverbindungen und niedrigere Ticketpreise durch einen reduzierten Mehrwertsteuersatz.“

Beitrag erstellt in Klima, Pressemitteilungen, Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.