Themen

Europäischer Grüner Deal: ran an die Arbeit!

PRESSEMITTEILUNG, Mittwoch, 11. Dezember 2019 – Brüssel

Heute hat die Europäische Kommission den Europäischen Grünen Deal im Europäischen Parlament in Brüssel vorgestellt.

Hierzu kommentiert die grüne Europaabgeordnete Jutta Paulus:

Weiterlesen

Umwelt in Europa: Düstere Aussichten

Umwelt in Europa: Düstere Aussichten

PRESSEMITTEILUNG, Mittwoch, 4. Dezember 2019 – Brüssel

In wenigen Minuten stellt die Europäische Umweltagentur ihren alle fünf Jahre erscheinenden Bericht „Die Umwelt in Europa – Zustand und Ausblick“ (SOER 2020) vor.

Die unmissverständliche Kernaussage des Berichts: Wir stehen vor dringenden Herausforderungen, die schnelle systemische Lösungen erfordern. Obwohl die EU vereinzelt Fortschritte vorweisen kann, werden wir mit dem aktuellen Tempo die Klima- und Biodiversitätsziele 2030 und 2050 nicht erreichen. Der Bericht deckt ernsthafte Lücken zwischen dem Zustand der Umwelt und den mittel- und langfristigen Politikstrategien der EU auf.

Weiterlesen

Europäisches Parlament ruft den Klimanotfall aus

Europäisches Parlament ruft den Klimanotfall aus

PRESSEMITTEILUNG – Straßburg, 28. November 2019

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments rufen den Klimanotfall aus und schließen sich der Forderung der Grünen/EFA an. Eine Mehrheit wollte sich jedoch nicht auf konkrete Schritte und sofortiges Handeln festlegen. Die Grünen/EFA fordern vor dem Klimagipfel in Madrid und dem 4. Globalen Klimastreik morgen (29. November) die Verpflichtung auf klare Maßnahmen, um die globale Erderwärmung auf unter 1,5 Grad zu begrenzen. Mehr als tausend Städte und Gemeinden haben in Deutschland bereits den Klimanotfall ausgerufen.

Weiterlesen

Einfach genial - Klimaschal!

Einfach genial – Klimaschal!

Egal, ob man sich vor der Kälte schützen oder ob man die Abweichungen von der globalen Mitteltemperatur von 1880 bis zum Jahr 2018 anschaulich erklären will, mit dem Klimaschal ist beides möglich! Dieser Schal war daher auch praktisch für die Bundesdelegiertenkonferenz.  Da es viele Nachfragen bezüglich des Klimaschals gab, findet ihr hier ein paar Informationen dazu:

Weiterlesen

Weltklimarat-Sonderbericht Ozeane -Wir fordern Klimawende

CO2-Emissionen in der Seeschifffahrt: Schifffahrtsunternehmen müssen Verantwortung übernehmen

PRESSEMITTEILUNG, Freitag, 25. Oktober 2019 – Brüssel

Heute haben die Botschafter der EU-Mitgliedstaaten ihre Position im Rahmen der Revision der EU-Verordnung zur Überwachung von Kohlendioxidemissionen aus dem Seeverkehr bekannt gegeben.

Die sogenannte „MRV-Verordnung“ von 2015 schreibt die Überwachung, Berichterstattung und Prüfung von Informationen über den CO2-Ausstoß von Schiffen vor. Diese umfassende Datensammlung wurde als erster Schritt für mögliche spätere Bepreisungen von Emissionen angenommen. Weder der Änderungsvorschlag der Europäischen Kommission noch die heute bekannt gegebene Position des Rates gehen jedoch über das Sammeln der Daten hinaus.

Weiterlesen

Weltklimarat-Sonderbericht Ozeane -Wir fordern Klimawende

Emissionen in der Seeschifffahrt: Fact Finding Mission im Hafen von Rotterdam

PRESSEMITTEILUNG, Donnerstag, 24. Oktober 2019 – Straßburg

Jutta Paulus, Europaabgeordnete und Berichterstatterin des Europäischen Parlaments für die EU-Verordnung zur Überwachung, Berichterstattung und Überprüfung von CO2-Emissionen in der Schifffahrt, wird vom 28. bis 30. Oktober Rotterdam, Utrecht und Delft besuchen. Sie wird sich vor Ort am Hafen, bei der Zivilgesellschaft und bei Unternehmen über Emissionen in der Seeschifffahrt und über Möglichkeiten der Emissionsreduktion informieren.

Weiterlesen

Weltklimarat-Sonderbericht Ozeane -Wir fordern Klimawende

Weltklimarat-Sonderbericht Ozeane -Wir fordern Klimawende

Pressemitteilung, Brüssel 25.9.2019

Der Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) der Vereinten Nationen warnt in seinem heute vorgestellten Bericht über den Klimawandel in den Ozeanen und der Kryosphäre eindringlich vor den Folgen des Klimawandels und steigender Meeresspiegel und fordert die Dekarbonisierung bis zum Jahr 2050. Die Kryosphäre ist die Gesamtheit des als Eis gebundenen Wassers auf der Erde.

Weiterlesen

Nach dem EuGH-Urteil: Windenergie jenseits von Ausschreibungen beschleunigen

Ja, Steuern steuern – auch beim Klimaschutz! Eine Antwort an Jasper von Altenbockums Kommentar vom 16. September 2019

Jede Politik scheitert, die das Gesamtbudget an Klimagasen in der Atmosphäre nicht einhält.

Klimaschutz als politische Aufgabe war von Anfang an mit zwei zentralen Problemen konfrontiert: Zum einen erschienen die Auswirkungen unklar, weit in der Zukunft liegend und die Zusammenhänge unübersichtlich. Zum anderen kennt die Marktwirtschaft zwar das Problem der „externalisierten Kosten“, aber bestehende Preismechanismen wie der europäische Emissionshandel reichen ganz offensichtlich nicht aus – schon deshalb, weil nur die Hälfte der Emissionen adressiert wird. Während Dürre, Hitze und Überschwemmungen mittlerweile die Klimakrise auch in Mitteleuropa spürbar werden lassen, sind Instrumente zur Senkung der Emissionen aus Verkehr und Wärme zentraler Bestandteil der aktuellen Debatte.

Weiterlesen