Gesundheit in Europa: Der Weg nach vorne

Artikel in “The Parliament Magazine” 14. Mai 2020
Gesundheit ist unser wichtigstes Gut, das hat uns die COVID Krise vor Augen geführt.
Wir, vier grüne Abgeordnete aus dem EU-Parlament, haben einen Artikel über die zukünftige Gesundheitspolitik der EU geschrieben. Wir glauben, dass es vier zentrale gesundheitliche Herausforderungen in der EU gibt, die angegangen werden müssen:
Erstens muss die Katastrophenvorsorge in Europa verbessert werden, insbesondere unsere Fähigkeit, mögliche Krisen frühzeitig zu erkennen, Informationen zu sammeln und bereit zu sein, zu gegebener Zeit zu handeln.
Zweitens brauchen wir einen Ansatz für „Gesundheit in allen Politikbereichen“, in dem die Auswirkungen politischer Entscheidungen auf Gesundheitssysteme, gesundheitliche Risiken und das Allgemeinwohl berücksichtigt.
Drittens hat die COVID-19-Krise viele Fragen zur Verfügbarkeit medizinischer Produkte und Medikamente aufgeworfen. Auch die Erschwinglichkeit zukünftiger Impfstoffe und Behandlungen muss gesichert sein. Unsere derzeitige Pharmapolitik orientiert sich eher an den Interessen der Hersteller als an den Bedürfnissen der Menschen.
Viertens hängt die Gesundheit der Europäer*innen in erschreckendem Maß von der Produktion wichtiger Materialien in anderen Kontinenten ab. Die COVID-19-Krise hat die Mängel in unserem Versorgungssystem aufgedeckt, als die EU von der harten Realität der Arzneimittelknappheit betroffen war.