Klimawandel stoppen, jetzt!

Am heutigen Montag stellte Fridays for Future Deutschland ein abgestimmtes Forderungspapier in Berlin vor. Hierzu erklärt Landesvorsitzende und Europakandidatin Jutta Paulus:

„Wir begrüßen die Forderung der Klimaaktivistinnen und -aktivisten ausdrücklich. Deutschland hat sich beim Pariser Klimaabkommen auf Ziele verständigt und seither nichts unternommen. Die Zeit drängt. Wir steuern auf das 6. große Artensterben des Planeten hin. Es sind alle Politikerinnen und Politiker gefordert, endlich die Forderungen der Jugend, unterstützt durch die Expertinnen und Experten von Scientists for Future, umzusetzen. Im vergangenen Jahr haben wir GRÜNEN Rheinland-Pfalz mit einem Beschluss des erweiterten Landesvorstandes Maßnahmen gefordert, was in Rheinland-Pfalz getan werden müsste. Ich werde mich auch persönlich im Europaparlament für unsere Überlebensgrundlagen einsetzen. Ein wichtiger Baustein hierbei ist die auch von Fridays for Future angesprochene CO2 Bepreisung. Klimaschäden müssen von den Verursacherinnen und Verursachern getragen werden, nicht von der Allgemeinheit. Gleichzeitig bringt die Bepreisung eine planbare Grundlage für Unternehmen.“

Beitrag erstellt in Klima, Pressemitteilungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.